Herzlich willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Merenberg

Geschichte

Geschichte der Jugendfeuerwehr Merenberg

Seit ihrer Gründung im August 1990 hat sich die Jugendfeuerwehr Merenberg sich zu einem festen und wichtigen Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr in Merenberg entwickelt.

Rückblickend auf die letzten Jahre wurden vielfältige Aktivitäten im Bereich der Jugendarbeit, Ausbildung und des Umweltschutz in der Jugendfeuerwehr getätigt.
Höhepunkte waren unter anderem, die Kreisjugendfeuerwehr-Zeltlager, Besuch der Flughafenfeuerwehr Frankfurt, Ausflug ins Mathematikum nach Gießen, eine Fahrt in den Kletterpark oder ein Ausflug an die Nordsee.

Auch die Ausbildung kam nicht zu kurz, was die Jugendlichen bei der Abnahme der Leistungsspange unter Beweis stellen konnten.

Im Rahmen des Umweltschutzes wurde Altpapier gesammelt und sich am Tag der sauberen Landschaft beteiligt.

In der Zeit von 1990 – heute haben sich folgende Feuerwehrleute in der Ausbildung der Jugendfeuerwehr engagiert.

 

Jugendfeuerwehrwart

von – bis

Thomas Schmidt

01.08.1990 – 31.12.1997

Dirk Drumann

01.01.1998 – 31.12.2002

Christian Stroh

01.01.2003 – 31.12.2004

Michael Mehl

01.01.2005 – 31.12.2006

Dennis Beck

01.01.2007 – 30.05.2008

Adrian Langhof

01.06.2008 – 31.12.2009

Steffen Stroh

01.01.2010 –         heute

 

stelv. Jugendfeuerwehrwart

von – bis

Alexander Röth

01.08.1990 – 31.12.1992

Michael Späth

01.01.1993 – 31.12.1997

Thomas Schmidt

01.01.1998 – 31.12.2001

Dirk Drumann

01.01.2002 – 31.12.2002

Marcel Nonnweiler

01.01.2003 – 31.12.2004

Dennis Beck

01.01.2005 – 31.12.2006

Adrian Langhof

01.01.2007 – 31.05.2008

Dennis Beck

01.06.2008 – 31.12.2009

André Dienst

01.01.2010 –        heute

 

Da sich leider in den letzten Jahren wie überall die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehren des Marktflecken Merenberg gesenkt hat, wurde 2009 die Zusammenlegung des Übungsbetriebes aller Merenberger Jugendfeuerwehren beschlossen. Die Übungen finden jeweils an wechselnden Tagen und Orten statt; die Aufteilung der Jugendlichen in alters- und leistungsgerechte Gruppen wird somit ermöglicht – die bessere Ausnutzung von Gruppenrabatten bei Ausflügen ist ein weiterer angenehmer Nebeneffekt.